NEWS

Mitgliederversammlung des Bezirksverbands am 13. März 2022

Neue Vorstandsmitglieder gewählt

Am 13. März 2022 trafen sich die Mitglieder des Bezirksverbands Rhein-Mosel-Nahe-Hunsrück zur diesjährigen Jahreshauptversammlung im Vereinsheim des KTZV Simmern in Gemünden.
Die 1. Vorsitzende Birgit Schmitt-Paeslack begrüßte die Anwesenden und gab einen kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr. Aufgrund der immer noch anhaltenden Corona-Pandemie konnten im Bezirksverband, aber auch in den angeschlossenen Vereinen zahlreiche Veranstaltungen nicht stattfinden. Lediglich die Lokalschau des Kleintierzuchtvereins in Buch sowie die Bezirksverbandsschau fanden statt.
Gewählt werden mussten in diesem Jahr die Vorstandsämter 1. Vorsitzende/r, 2. Schriftführer/in, Zuchtwart/in und Tier- und Artenschutzbeauftragte/r. Außerdem wurden ein/e Kassenprüfer/in sowie ein/e Ersatzprüfer/in benötigt.
Birgit Schmitt-Paeslack wurde von der Versammlung einstimmig zur 1. Vorsitzenden wiedergewählt.
Als Zuchtwart sowie Tier- und Artenschutzbeauftragter stellte sich Gerd Roth zur Verfügung; auch er wurde einstimmig gewählt.
2. Schriftführerin wurde Cindy Simonis vom GZV Idar-Oberstein, als Kassenprüferin fungiert im kommenden Jahr Yvonne Chambers vom gleichen Verein. Als Ersatzprüferin 

 wurde Verena Naumann gewählt; auch sie gehört dem GZV Idar-Oberstein an.
Die 1. Vorsitzende zeigte sich überglücklich, dass dieses Mal wieder alle Vorstandsämter besetzt werden konnten.

Der KTZV Simmern hatte sich ursprünglich bereit erklärt, in 2022 wiederum die Bezirksverbandsschau auszurichten. In Anbetracht dessen, dass 2023 die Jubiläumsschau des BV ansteht, hat der Verein seine Bereitschaft für 2023 erklärt und gibt dafür die Ausrichtung für 2022 ab. Der RTV "An der Nahe" äußerte Interesse, die BV-Schau 2022 evtl. an eine eigene Schau anzuschließen, hier seien jedoch noch Gespräche zu führen. Gerd Roth nutzte die Gunst der Stunde und sicherte sich die Zusage des BV sowie des KTZV Simmern, die Zuchtbuchstammschau, die nicht mehr in Alzey stattfinden kann, 2023 an die Jubiläumsschau anschließen zu können.
Die Herbstversammlung des BV ist für den 11. September 2022, 10.00 Uhr, wiederum im Vereinsheim des KTZV Simmern in Gemünden geplant.

Bezirksverbandsschau 2021

Geflügelausstellung unter Coronabedingungen

Unter dem Gesichtspunkt steigender Coronainzidenzen hat der Bezirksverband der Rassegeflügelzüchter Rhein-Mosel-Nahe-Hunsrück gerade noch rechtzeitig am ersten Adventswochenende die diesjährige Rassegeflügelschau über die Bühne gebracht. Der gastgebende Kleintierzuchtverein Simmern u.U. mit Sitz in Gemünden hatte das Bürgerhaus von der Gemeinde angemietet, so dass genügend Platz vorhanden war, um der Situation Rechnung tragen und die Käfigreihen großzügig stellen zu können. Zudem galt das komplette Wochenende generelle Maskenpflicht, was von niemandem infrage gestellt wurde.

 

Die Ehrenamtlichen am Einlass hatten alle Hände voll zu tun mit der Kontakterfassung und der Kontrolle von Impf-, Genesenen- und Testnachweisen. Ca. 200 Besucher fanden trotz erschwerter Bedingungen den Weg nach Gemünden; einige nahmen sogar recht weite Anreisen in Kauf, um die über 230 Tiere und circa 25 unterschiedlichen Rassen in der liebevoll dekorierten Halle zu bestaunen. Besonders die Kinder standen fasziniert vor den agilen Wachteln, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. So manch kleiner Besucher hatte auch gleich die Fühler in Richtung Weihnachtsfest ausgestreckt. Von B wie „Bantam“ bis „W“ wie Wyandotte waren zahlreiche Hühnerrassen – in Groß- und Zwerghuhn-Varianten – vertreten. Vom Rassetaubenverein „An der Nahe“ stellten zudem Taubenzüchter sehr erfolgreich ihre Tiere aus. Zu sehen waren hier „Brünner Kröpfer“, „Breslauer Tümmler“, „Strasser“ und noch einige mehr. Die Farben, Formen und Größen der ausgestellten Tiere waren vielfältig. Leider waren wiederum weder Groß- noch Wassergeflügel vertreten. Zudem zeichnet sich zunehmend die Tendenz ab, dass immer weniger Großhuhnrassen ausgestellt werden. Demgegenüber entscheiden sich immer mehr Aussteller für die Haltung und die Zucht von Zwerghühnern. Auch die Jugendgruppe blieb mit vier Teilnehmern erneut hinter den Erwartungen zurück. Leider stellten hier nur jeweils zwei Jugendliche in den Klassen Groß- und Zwerghühner aus. In die Wertung kamen schlussendlich nur zwei Jugendliche, jeweils einer in den beiden Klassen, da die „Konkurrenz“ nicht die erforderliche Anzahl an Tieren gemeldet hatte. Somit konnten in diesen beiden Klassen leider weder Bezirks- noch Vereinsmeister gekürt werden.

  

Die örtliche Presse hatte nicht unwesentlich Anteil daran, dass die Ausstellung so einen regen Zulauf fand. Bereits Anfang November fand sich ein längeres Interview mit der Bezirksverbandsvorsitzenden und gleichzeitig Ersten Vorsitzenden des KTZV, Birgit Schmitt-Paeslack, in den der Rhein-Zeitung angehörenden Regionalausgaben für Bad Kreuznach, Idar-Oberstein und Simmern, in dem an mehreren Stellen auf die Rassegeflügelschau hingewiesen wurde.

 

Bezirksverband wie auch KTZV Simmern sehen auf ein erfolgreiches und publikumsreiches Wochenende zurück und hegen die Hoffnung, im kommenden Jahr wieder Ausstellungen im „normalen Rahmen mit allem Drum und Dran“ durchführen zu können.

 

Die Bezirks- und Vereinsmeister werden auf den jeweiligen Jahreshauptversammlungen im März 2022 geehrt.

 

Weiterführende Links zur Ausstellung:

·        Bilder der Ausstellung

·        Presseartikel über die Ausstellung

 

Netzwerk focus tierwohl

Das Netzwerk focus tierwohl bietet die unterschiedlichsten Seminare zum Thema Haltung und Gesunderhaltung von Nutztieren an, u.a. auch zu den Thema Geflügelpest (Aviäre Influenza - AI).
Alle Veranstaltungen findet Ihr HIER.

Kükenschlupf

Im nächsten Jahr wird es wieder Küken-Tivi geben.